• Holger Dubben

Duft des Tages: ‚Saint Julep‘ von Imaginary Authors

Am Rande von Clarksdale, Mississippi, am Ende einer abgelegenen Schotterstraße stand eine kleine baufällige Kirche. Es war kein Ort der Andacht, sondern vielmehr ein Ort, an dem viele in verarmten Zeiten Zuflucht suchten. Der Legende nach wurde das Bauwerk auf den Schultern von zwei Dutzend Männern in Handarbeit auf das wilde Minzfeld getragen. Das Äußere blieb schlicht und unscheinbar, aber im Inneren leuchteten gestohlene Neonschilder, Weihnachtsbeleuchtung und eine vom Sohn des Sheriffs gestiftete Jukebox. Es war ein ausgesprochen weltlicher Ort, an dem die Einheimischen, die wussten, wo man ihn fand, sich im Mondschein unterhalten, Kontakte knüpfen und ihre Probleme wegtanzen konnten. Sie nannten ihre baufällige Musikbaracke Saint Julep, und die dort zusammengetragenen Erzählungen vermitteln ein Bild dieses magischen Ortes, an dem "das Lächeln immer umsonst war und die Erlösung den unverkennbaren Geruch von süßer Minze hatte".


© 2020  Duftkunsthandlung Köln - Impressum - Datenschutz - Kontakt - Cookies

 -