Ganymede

Eau de Parfum

CHF 191.00 SALE Ersparnis ggü. UVP
Inhalt 100 ml

Der Duft einer traumgleichen Wirklichkeit.

Für dieses zweite Werk hat sich weder das Binom noch die kreative Osmose zwischen Marc-Antoine Barrois und Quentin Bisch geändert, aber das Ziel liegt woanders. Die beiden Komplizen, die einen eleganten und unerwarteten Akkord um ein Quartett aus Mandarine, Veilchen, Immortelle und Wildleder schufen, träumten von diesem 1610 von Galilei entdeckten Stern: Ganymed - ein felsiger, leuchtender, in Salzwassermeere getauchter Planet, der um den Jupiter kreist und nach dem jungen Mann aus der griechischen Mythologie benannt ist, der von den Göttern gefangen genommen wurde, die von seiner Schönheit so gefesselt waren, dass sie ihm Unsterblichkeit gewährten.

Von Parfümeur Quentin Bisch komponiert nimmt 'Ganymede' die ledrig-zarten Noten wieder auf, die 'B683' zu einem Klassiker gemacht haben. Doch diesmal emanzipieren sie sich von den traditionellen Normen, um uns an einen anderen Ort zu führen, zu einer leuchtenden und fließenden Eleganz. Sie werden sanfter und gewinnen an Leichtigkeit und Zartheit, wenn sie mit Veilchen in Berührung kommen, während die Mandarine volle, spritzige Lebendigkeit vermittelt. Es ist die Mandarine, die den Ton und die Vertikalität des Duftes bestimmt, sobald er sich in die Lüfte erhebt und dazu kommt die Immortelle als Kontrapunkt, um die Harmonie mit ihren mal mineralischen, mal salzigen Facetten zu verstärken.

Die gesamte Komposition spielt mit Kontrasten und Gegensätzen. Die Noten reagieren in einem ständigen Dialog aufeinander, um eine neue Duftlandschaft auf die Haut, auf das Revers einer Kaschmirjacke oder dort am Handgelenk, in der Nähe des Knopflochs, zu zeichnen. Wenn es ein Bild dafür geben müsste, dann wäre es das der vier Himmelsrichtungen: Im Norden hätten wir die lebhafte Lebendigkeit der Mandarine, auf die die Immortelle im Süden reagiert, und, um das olfaktorische Gerüst zu unterstreichen, wird die Dichte der lederig-weichen Noten im Westen durch die florale Zartheit des Veilchens im Osten ausgeglichen. Vier Punkte um mittels eines neuartigen Parfüms in eine neue Phantasie und andere Regeln der Eleganz zu entfliehen.

Die Düfte des Hauses MARC-ANTOINE BARROIS sind die Frucht der Begegnung zweier junger Schöpfer. Der eine ist Couturier, der andere Parfümeur - und es sind Kindheitserinnerungen, die sie zusammengebracht haben. Diese bezaubernden Düfte mit Charakter, das Leder eines eleganten Aktenkoffers oder einer makellosen Schreibtischunterlage und die holzigen und grünen Noten, die auf Erinnerungen an gemütliche Wohnungen und Familienspaziergänge im Wald verweisen. Die künstlerische Leitung des Erstgenannten und das olfaktorische Talent des Zweitgenannten haben den Zauber dieser schönen Düfte entstehen lassen.

Mandarine, Safran

Veilchen, Osmanthus

Akigalawood®, Immortelle

Chypre-Leder/Tabak Fruchtig

Quentin Bisch



Schneller Versand

Klimaneutraler Versand in der Regel innerhalb eines Werktages

100% Originalware

Wir arbeiten nur direkt mit den Brands und deren offiziellen Distributoren

Passion für Düfte

Unser Herz schlägt für kleine Manufakturen, nicht für große Konzerne

Wir sind für Dich da!

Bei Fragen kannst Du uns schnell und einfach erreichen


Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Verpasse keine Aktion und keine Neuheit mehr...

Du kannst Dein Abonnement natürlich jederzeit wieder beenden!